Die bis zu 200 Meter hohen Cliffs of Moher erstrecken sich über 8 km lang von Hags Head im Südwesten nach Aillensharragh, einer steilen Landzunge im Nordosten.

Sofern es sich irgendwie mit dem Tagesprogramm vereinbaren läßt, sollte ein Besuch der Klippen am Abend erfolgen.

Die aus Sandstein und Schieferton zusammengesetzten Felsen bieten für zahlreiche Seevögel Lebensraum und Niststätten.

 

 

Die Klippen sind eine der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten Irlands.

Trotz der gigantischen Touristenzahlen sind diese Stunden auch im Sommer einigermaßen ruhig.

 

 

In diesem Felsen am Fuße der Cliffs gleich unterhalb von O´Brians Tower sieht man deutlich das versteinerte Gesicht eines vorwitzigen Leprechauns. (Man schaue auf den gut ausgebauten Riechkolben)