County Donegal, Vorwahl 073
Informationen: The Lace House Centre, Telefon 3 01 16
Unterkunft:
Meentashesk B&B, Telefon 5 10 11, März bis Okt. geöffnet, ab 14 IRP p.P.; ein Traum für Einsiedler: Das Haus hat nur ein Zimmer und liegt einsam in schönster Landschaft.
Dooey Hostel, ca. 1,5 km außerhalb des Ortes, Telefon 3 01 30, ab 5,50 IRP p.P.

 

Glencolumbkille, von Carrick aus über eine schmale, kurvenreiche Strecke entlang dem Glen River zu erreichen, ist ein Ort, an dem die Welt zu Ende sein scheint. Das Dorf ist in ein Tal gebettet, das sich zu einer schmalen Bucht mit breitem Sandstrand hin öffnet.
Den Namen erhielt es vom heiligen Colomba, einem der bedeutendsten Mönche des 6. Jahrhunderts, der aus Donegal stammte.
Noch heute wird eine Pilgerfahrt, der Turas, am 9. Juni entlang einem fünf Kilometer langen Weg mit 15 Stationen durchgeführt.

Der kleine Ort an der Westküste Donegals beherbergt ein sehenswertes Freilicht-Heimatmuseum (Folk Village, gegründet in den fünfziger Jahren von Father James McDyer). Dort stehen mehrere strohgedeckte Cottages. Die einfachste Hütte stammt aus dem Jahre 1750. Weitere Cottages entstanden in den Jahren 1820 und 1890. Die Häuser sind im Stil der jeweiligen Zeit eingerichtet.

In der Nähe des Ortes befinden sich Reste von Steinkreuzen und megalithische Grabstätten.

 

Während der Summer Colleges kann man hier die gälische Sprache lernen oder an Folk Sessions und Tanzunterricht teilnehmen.

Die Crossroad Bar Bridget McShane, Roarty´s Bar und die Glenhead Tavern haben Live-Music im Angebot.

Fährt man vom Folk-Museum noch für ca. 3 km weiter die Küste entlang, so erreicht man das einsam gelegene Hostel Ostan, das ein Restaurant und eine Bar besitzt. Von den Zimmern hat man eine gute Aussicht auf das windgepeitschte Meer.