Rothenburg ob der Tauber (A.D. September 2011)

Detwang · Klingentor (P) · St. Jakobs-Kirche (C) · Rats-Trinkstube (B) · Rathaus (A)


Klingentor und St. Wolfgangskirche (P)

Der Klingenturm, um 1400 vollendet, diente als Wasserturm.

Hier ist auch einer der Aufgänge zum begehbaren Teil der Stadtmauer.

Hinter dem Klingentor liegt die spätgotische St. Wolfgangs- oder Schäferskirche, die von 1475 bis 1493 von einer Schäferbruderschaft errichtet worden war. Die St. Wolfgangskirche ist eine Wehrkirche mit unterirdischen Kasematten und einem Wehrgang auf dem Dachboden. Das Torwächterhaus beherbergt heute das Schäfertanzkabinett.

Durch den kleinen Torbogen auf der linken Seite, erreichen wir die Kante des Taubertals. Hier wird deutlich, warum die Stadt "0b der Tauber" heißt, denn sie liegt ca. 80 Meter über dem Taubergrund. Blickt man nun ins Tal, so kann man einen weiß gestrichenen Turm erkennen, das sogenannte Topplerschlösschen. 1388 erbaut, diente es dem mächtigen Bürgermeister Toppler als Erholungssitz. In dem früheren Wasserschlösschen traf er sich u.a. mit König Wenzel.


Für eine größere Ansicht der Bilder bitte in die Fotos klicken (neues Fenster).